Die Population, Wo soll das hinführen?

Stephan

Die Population der Menschheit nimmt drastisch zu. Wo es 1950 noch 3 Milliarden Menschen waren sind es jetzt schon 8 Milliarden. Dafür ist unsere industrielle und wissenschaftliche Entwicklung verantwortlich. Durch technische Hilfsmittel ist die Arbeit nicht mehr so anstrengend, über viele Krankheiten reden wir gar nicht mehr die früher tödlich waren. Wir bekommen über das Internet viel besser Information wie man gesund lebt. Ich könnte ohne Ende weiter aufzählen was unsere Lebenszeit mehr als verdoppelt

Noch erschwerend kommt hinzu dass wir 100-mal so viel an Ressourcen in Anspruch nehmen als nötig. Das habe ich nicht recherchiert sondern nur geschätzt. Ich kann mir aber durchaus vorstellen dass es weitaus mehr ist. Alleine wenn wir mit dem Auto fahren verbrauchen wir mehr Energie als zur reinen Fortbewegung nötig ist. Dabei erzeugen wir CO²  worauf unser Ökosystem gar nicht vorbereitet ist.

Fassen wir zusammen:

  1. 1. Die Menschheit verdoppelt sich ca. alle 50 Jahre
  2. 2. Die Menschheit wird doppelt so alt
  3. 3. Die Menschheit verbraucht 100 mal so viel an Energie und Rohstoffen als nötig
  4. 4. Die Natur brauchte tausende von Jahren um ein Gleichgewicht herzustellen.

Und diese Population soll ohne gravierende Folgen bleiben?

Mit ein bisschen logischem Denken sollte klar sein, das es irgendwann eskaliert. Irgendwann kommt es zum großen Knall und die Natur sendet uns schon ein paar Vorboten.

Wenn ich, als Normalsterblicher mir darüber Gedanken mache dann haben Analytiker bestimmt schon viel früher damit angefangen das Problem zu erkennen.

Da frage ich mich, wie Die Lösungsvorschläge solch elitären Gruppen wohl aussehen!

Ich spinn jetzt mal weiter, wenn in den Fünfzigern die Entwicklung schon zu erkennen war, wie mögen die Lösungen ausgesehen haben:

Weltraumprojekte: In der Zeit sind die Großen Weltraumprojekte der Russen und Amerikaner gestartet. Es gibt auch ausgereifte Ideen die Menschen im Weltraum anszusiedeln, die kann man in Stanley Kubricks Klassiker 2001: Odyssee bewundern. Doch leider ist die Umsetzung schon finanziell nicht möglich. Jetzt stellt die NASA auch das Spaceshuttle-Projekt ein.

In den Weltraum können wir nicht, aber ev. unter die Erde. Da gibt es bestimmt auch Projekte und vielleicht auch sowas wie hier beschrieben ist.

Wenn aber keine Expansion möglich ist was dann? Selektion?

Vielleicht haben diese elitären Gruppen ja auch Mittel entwickelt die Menschheit zu dezimieren und jeder ist dafür selbst verantwortlich ob er lebt oder evtl. stirbt. HIV wäre so ein Mittel, solange du Geschlechtsverkehr hast wie es die Kirche erlaubt passiert Dir nichts, solltest du aber unverantwortlich handeln könnte es Dein Todesurteil sein. Jeder entscheidet selbst über Tod oder Leben, so könnte der Gedanke sein. Nun schützen sich die Menschen davor und es hat nicht der erwünschte Effekt eingesetzt.

Wenn es solche Gruppen gibt die über unser Leben und  die Population entscheiden was haben sie noch alles gemacht, und was werden sie noch alles machen um das Problem in den Griff zu bekommen.

Für mich steht fest: Wenn wir nicht langsam bewusster werden und eine Lösung finden muss bald was schlimmes passieren und eine natürliche Selektion wird stattfinden, da bin ich mir sicher.

Dieser Blogg Eintrag scheint sehr negativ zu sein. Ich möchte aber die Augen öffnen und darum bitten bewusster durchs Leben zu gehen.

Wie denkt ihr darüber? Habt ihr auch solche Gedanken?

Ich freue mich über eure Kommentare!

 


4 Responses to “Die Population, Wo soll das hinführen?”

  • Sam Says:

    Die Frage ist doch immer:
    Was willst Du daran tun?
    Was bedeutet das für Dich und Dein Leben?
    Was für Entscheidungen triffst Du aufgrund von diesem Wissen?

    Oder benutzt Du es nur um Dich verfolgt und hilflos zu fühlen?

    • Stephan Says:

      Das sind gute fragen!

      Was willst Du daran tun?
      z.B. über meinen Blog meine Gedanken teilen um diese Thematik andere bewusst zu machen. Wenn alle Menschen sich mehr mit solchen Themen befassen und bewusster durch die Welt gehen wird sich eine Menge ändern.
      Was bedeutet das für Dich und Dein Leben?
      Angeblich sind wir Frei und demokratisch, aber so Frei sind wir gar nicht. Ständig werden wir manipuliert, beeinflusst und erfahren nicht immer alles was geschieht. Alles sollte man nicht wissen, das habe ich ja schon mal in einen älteren Beitrag geschrieben, aber man sollte mit wachen Augen durch die Welt gehen.
      Was für Entscheidungen triffst Du aufgrund von diesem Wissen?
      Ich liebe die Fotografie und vielleicht werde ich das Medium nutzen um mich auszudrücken und andere Menschen zu erreichen. Qualität statt Quantität, ich werde mehr darauf achten was einem Wichtig ist im Leben.

      Oder benutzt Du es nur um Dich verfolgt und hilflos zu fühlen?
      Gegen die Population kann ich nichts machen. Das ist aber kein Grund lethargisch vor sich hin zu vegetieren. Es gibt viele Ereignisse und Machenschaften, wo man sagt, da kann ich als einzelner nichts machen. Genau deswegen schreibe ich hier, um Massen zu bewegen. Ob mir das gelinkt sei dahingestellt, aber wenn ich nur einen mit meinen Beiträgen erreiche und der einen anderen davon überzeugen kann die Augen zu öffnen, habe ich schon eine Menge erreicht.

      • Sam Says:

        Wenn das für Dich der richtige Weg ist, wünsche ich Dir viel Erfolg damit!

        Ich hab inzwischen für mich entschieden, dass ich nicht mehr versuche, andere oder „die Massen“ zu bewegen.
        Ich bewege mich. Ich teile, was mich bewegt. Wenn das andere Inspiriert, ist das super, aber zu versuchen anderen zu bewegen, ist nicht mein Weg.

        Es gibt einen Menschen, der Dich verändern kann: Du selber. Was Du dafür an Inspirationen von außen brauchst, ist natürlich eine spannende Frage, aber Du wirst sie finden.
        Und das gilt für jeden Menschen.

        • Stephan Says:

          Ich hab nicht vor ein großer Weltverbesserer zu sein, genau wie du teile ich meine Gedanken mit anderen und vielleicht hilft es jemandem die Augen zu öffnen. Ich will aber niemand meine Meinung aufzwingen. Auch interessiert mich gerade Feedback und Meinung anderer dazu. Es ist richtig das nur mich ändern kann, aber ohne Impressionen von außen ist das schwer. Wie schon zu einen vorigen Beitrag ist es wichtig zu entscheiden was einem wichtig ist. Und genau das möchte ich hier schreiben: was mir Wichtig ist und was mich verändert.

Leave a Reply